Strong Resonances

Frank Gehry – Hans Scharoun

Stiftung Brandenburger Tor, Berlin
2018/2019

 

logo_05012016_2

Kuratorinnen des Getty Research Institute:

Dr. Maristella Casciato, Dr. Emily Pugh

Projektleitung Stiftung Brandenburger Tor:

Natascha Driever, Dr. Barbara Nierhoff-Wielk, Dr. Evelyn Wöldicke

Szenografie, Ausstellungsarchitektur:

Franke | Steinert

Ausstellungsgrafik:

Ariane Spanier, Stefanie Becker

Ausstellungsbilder:

© Stiftung Brandenburger Tor, Foto: Frank Sperling

Link zur Ausstellungswebseite

 

Stiftung Brandenburger Tor, 2018/2019

Direkt am Pariser Platz beleuchtet die Ausstellung Frank Gehry–Hans Scharoun: Strong Resonances jene starken Resonanzen, die im Zusammenspiel von Architektur und Großstadt, Innenräumen und Außenansichten sowie zwischen dem Entwerfen von Konzerthäusern und dem Erleben von Musik erklingen. Im Zentrum stehen Frank Gehry und Hans Scharoun. Obwohl Hans Scharoun Los Angeles niemals besucht hat, ist sein Einfluss in der Formensprache von Frank Gehry, der Scharoun sehr bewundert hat, deutlich zu sehen. Die Ausstellung betrachtet den Zusammenhang zwischen beiden Architekten aus einer doppelten Perspektive: Zum einen vergleicht sie zwei der berühmtesten Gebäude von Scharoun und Gehry; zum anderen bietet sie eine Übersicht der Projekte Gehrys in und für Berlin.

Weitere Projekte:

  • Übersicht
  • Ausstellungen
  • Interior
  • Grafik
  • Lehre
  • Team